Skip to main content

Autarke Glaskeramik Kochfelder

 

Die unter dunklem Glas rot leuchtenden Kochstellen des Glaskeramik Kochfeld sind ein allseits vertrauter Anblick. Durch die Vorzüge ihres besonderen Materials gehören diese Kochfelder noch immer zu den Spitzenreitern in unseren Küchen. In unserem Glaskeramik Kochfeld Ratgeber haben wir alle wissenswerte Informationen aus Glaskeramik Kochfeld Test und Vergleichen für Euch zusammengetragen. Erfahrt in unserem autarken Glaskeramik Kochfeld Ratgeber alles was Ihr für Euer nächstes Glaskeramik Kochfeld wissen müsst.

 

 

 

AEG HK854870XB Glaskeramik Kochfeld

Zu Beginn möchten wir Euch einen echten Klassiker und bewährtes Modell unter den Ceranfeldern vorstellen: Das autarke Glaskeramik Kochfeld AEG HK854870XB. Das Kochfeld von AEG ist ein wahres Alleskönner.AEG HK854870XB Test

Die Kochzonen sind in verschiedenen Größen an unterschiedlichen Stellen des Kochfelds angebracht. Das ermöglicht Euch das Kochfeld sehr variabel und für verschiedene Tätigkeiten einzusetzen. Ihr könnt auf dem Kochfeld für nur eine Person genau so gut Kochen, als wenn die ganze Familie zu Gast ist.

Die oben liegenden Bedienelemente erleichtern die Bedienung deutlich. Der Edelstahlrahmen schützt vor Sprüngen des Glaskeramik Materials. Ein besonderes Highlight liefert AEG mit der Hob²Hood Funktion. Hierbei steuert das Kochfeld, die Leistung der Dunstabzugshaube – abhängig von der eigenen Leistung. Klasse!

Ein häufiges Problem stellt die Reinigung von Kochflächen dar. Jeder kennt sicherlich das Problem, dass sich eingebranntes nur sehr schwer von der Kochfläche lösen lässt – vorallem, wenn es in den Bedienelementen steckt. Auch hier wird das für Euch kein Problem sein. Die Ansteuerung des Kochfelds gelingt über Touch.

Das AEG HK854870XB autarke Glaskeramik Kochfeld verfügt über etliche nützliche Funktionen, wie der Stop & Go Funktion. Hier könnt Ihr Euren Kochvorgang für kurze Zeit unterbrechen. Spielende Kinder? Ein klingelnder Postbote? Das sind alles Dinge, die für Euch in Zukunft kein Hindernis für eine perfekte Mahlzeit, ohne Anbrennen, bedeuten.

Andere nützliche Funktionen sind Öko-Timer, CountUp Timer, Kurzzeitwecker oder die OptiHeat Control, eine 3stufige Restwärmeanzeige.

Wichtige Extras sind weiterhin die Kindersicherung, sowie die Verriegelungsfunktion und eine leistungsabhängige Abschaltautomatik.

 

Das AEG HK854870XB Kochfeld auf Amazon entdecken >>*

 

Das AEG HK854870XB Kochfeld mit dem passenden Backofen bei Amazon entdecken>>*

 


 

Amica KMC 13287 F

Das Kochfeld von Amica überzeugt unsere Redaktion vor allem mit seinen fünf verschieden angeordneten und variabel einsetzbaren Heizelementen. Hierbei handelt es sich um ein autarkes Glaskeramik Kochfeld, doch trotzdem ist die Aufheizphase mit ca. 3 Sekunden, als verhältnismäßig äußerst schnell einzustufen.

 

Glaskeramik Kochfeld Amica KMC 13287 Test, Siemens, AEG, Induktionskochfeld Test

 

Die Kochzone haben Durchmesser von:

  • 2 x 14,5 cm
  • 18 cm
  • 17/17 x 26,5cm
  • 12/17,5 x 21 cm

Das Kochfeld ist im edlen Facettenschliff gehalten. Das KMC 13287 F ist mit den verschiedensten Features ausgestattet, die das Kochen für Euch deutlich vereinfachen. Es besitzt eine Sensorsteuerung und eine Digitalanzeige der 9 Heizstufen. Eine einfache Bedienung und ein leichter Überblick über Euren Kochvorgang stellt somit kein Problem dar.

Ihr habt mehrere Kochprozesse gleichzeitig und verliert schnell die Geduld und Übersicht? Es gibt für jede, der fünf Glaskeramik Kochzonen einen Timer!

Ankochautomatik, Kurzzeitwecker, sowie eine Anzeige für die Felderweiterung, der beiden flexiblen Kochzonen sind weitere Eigenschaften, die das Amica KMC 13287 mitbringt. Auch eine Kindersicherung und eine Restwärmeanzeige sind enthalten.

Der Anschluss des Glaskeramik Kochfelds erfolgt mit einem Gesamtanschlusswert von 8,7 kW. Das Kochfeld wiegt lediglich 9 Kilogramm. Die Maße sind:

  • 77,0 x 51,8 x 4,6 cm Gerätemaß
  • 74,0 x 48,6 cm (Breite und Höhe) Einbaumaß
Amica KMC 13287 F auf Amazon entdecken >>*

 


 

Glaskeramik Kochfeld Test: Darauf müsst Ihr beim Kauf achten

glaskeramik-kochfeld-ratgeberEin Glaskeramik Kochfeld macht sich ein ganz besonderes Material zu Nutze, das in den 1950er Jahren durch einen Zufall entdeckt wurde. Bei der Entwicklung und Verbesserung eines speziellen, mithilfe von Licht formbaren Glases geschah es, dass ein Stück dieser sogenannten Fotoform überhitzt wurde und ein Glas entstand, das teilweise kristalline Strukturen, ähnlich denen der Glaskeramik ausgebildet hatte.
Was zunächst unbrauchbar erschien, zeigte bald seine Vorteile: Glaskeramik dehnt sich nicht wie gewöhnliches Glas bei Wärme aus, sondern zieht sich sogar zusammen – sie besitzt eine negative thermische Ausdehnung. Damit eignet sich das Material hervorragend zum Einsatz unter hohen Temperaturen. Der Werkstoff wurde zuerst in den 60er Jahren unter dem Namen „Zerodur“ auf den Markt gebracht. Zerodur wurde als Material für optische Elemente in der Astronomie verwendet und beispielsweise in Kometensonden und Großteleskopen eingesetzt. Wenige Jahre später folgte das allseits bekannte Ceran, ein Produktname, der schon beinahe Synonym zum Begriff der Glaskeramik gebraucht wird. Mit Ceran wurde die Zerodur Glaskeramik für Kochfelder nutzbar gemacht.

Was bedeutet Glaskeramik Kochfeld?

Es herrscht unter den Verbrauchern eine sehr große Verwirrung, was die Bezeichnung von Kochfelder angeht. So sprechen die einen von einem Herd die anderen von Ceranfeldern, wieder andere sprechen von Glaskeramik Feldern. Was ist also die richtige Aussprache und worauf kommt es an?

Der Bereich, auf dem Kochtöpfe gestellt werden, damit sie erhitzt werden bezeichnet man als „Kochfeld“. Das Kochfeld gibt es in drei verschiedenen Ausführungen. Einmal wäre da das mit Gas betriebene Kochfeld. Weiterhin gibt es noch Induktionskochfelder, die durch ferromagnetische Wirbel betrieben werden und zu guter Letzt die Glaskeramik Kochfelder, die mit elektrischer Hitze betrieben werden (Hitzewellen). Die Unterscheidung zwischen Gas und Induktion und Glaskeramik fällt relativ einfach. Doch viele Leute haben Probleme damit, Induktion und Glaskeramik zu unterscheiden. Das hat den Grund, dass beide Kochfelder mit elektrischer Energie betrieben werden und oftmals auch gleich aussehen. So besitzen beide Kochfelder eine oben liegende Glaskeramikplatte! Der Unterschied liegt bei der Erhitzung. Während Induktionskochfelder Ihre Energie durch magnetische Erzeugung an die Kochtöpfe abgeben, erhitzen Glaskeramik Felder zunächst Ihre Platte und diese gibt die Energie an den Kochtopf bzw. die Pfanne. Glaskeramik Kochfelder werden im Volksmund auch als Ceranfelder bezeichnet. Aber Achtung. Bei Ceran handelt es sich lediglich um einen Hersteller.

 

Wie reinigt man das autarke Glaskeramik Kochfeld?

Eine der meisten Fragen im Netz, im Bezug auf Kochfelder, ist die nach der Reinigung der Glasplatte. In der Tat stellt sich die Reinigung der Kochfläche, als nicht ganz so einfach heraus, mit ein paar Tricks ist dies jedoch auch kein Problem.

Die Reinigung des Glaskeramik Platte sollte immer mit einfachem Wasser und einem Schuss Spüli erfolgen. Diese Mischung mit einem einfachen Waschlappen auf das Kochfeld auftragen und so den einfachen Schmutz von der Glasplatte entfernen. Anschließend kann der hartnäckige Schmutz mit einem Glaskeramik Scharber ganz einfach von der Kochfläche entfernt werden. Aber Achtung: Keine harten oder kratzenden Reinigungsgeräte, wie beispielsweise Bürsten verwenden. Sind erst einmal Kratzer in Eurem Glaskeramik Kochfeld bekommt Ihr die nicht mehr so einfach wieder heraus.

 

Was ist ein autarkes Glaskeramik Kochfeld?

Viele Leute kennen die bekannte Kombination aus Kochfeld und Backofen, auch Herd genannt. Hier befindet sich das Kochfeld über dem Backofen und Kochstelle stellt eine Einheit dar. Dies hat den Vorteil, dass nur ein Anschluss für beide Geräte verwendet werden muss.

In modernen Küchen findet man jedoch immer häufiger die Trennung der beiden Elemente. Das hat vor allem praktische Gründe und sind aufgrund der Küchenplanung vorgenommen. Wird das Kochfeld nun separat vom Backofen angebracht, so spricht man von einem autarken Glaskeramik Kochfeld.

 

Vorteile ?

Obwohl ein Glaskeramik Kochfeld bei der Einführung im Vergleich zu Metallkochfeldern erheblich teurer war, konnte diese Technik die älteren Kochfelder jedoch relativ schnell vom Markt verdrängen und ist mittlerweile in den meisten Küchen anzutreffen. Das  autarke Glaskeramik Kochfeld hat gegenüber eines anderen Kochfeld, wie beispielsweise Induktionskochfeld oder Gaskochfeld auch einige Vorteile aufzuweisen, die wir in unserem Glaskeramik Kochfeld Ratgeber gezielt berücksichtigen:

  1. Der erste erhebliche Vorteil von Glaskeramik Kochfeldern ist die Energieeffizienz: Die Energie des Glaskeramik Kochfeld wird fast ohne Wärmeverluste an das Kochgeschirr abgegeben und es wird kaum Energie in die Umgebung abgeleitet. Lediglich 15 bis 20 Prozent der Wärmestrahlung gehen verloren.
  2. Geringe Verletzungsgefahr: Dadurch, dass die Umgebung der Kochstellen des Glaskeramik Kochfeld nicht mit erhitzt wird, besteht hier eine geringere Gefahr, sich beim Kochen Verbrennungen zuzuziehen.
  3. Leichte Reinigung: Die glatte und porenfreie Oberfläche eines Glaskeramik Kochfeld lässt sich recht einfach von leichten Verschmutzungen befreien. Dazu wird lediglich Wasser, ein Lappen und etwas Reiniger benötigt.
  4. Große Auswahl an Kochgeschirr: auf einem Glaskeramik Kochfeld kann man – anders als z.B. beim Induktionskochfeld – nahezu jedes beliebige Kochgeschirr verwenden: Vom Edelstahltopf bis hin zum Glasgefäß. Vorsicht ist allein bei Kochgeschirr mit rauem Boden geboten, da die Glaskeramik leicht beschädigt werden kann.
  5. Der Anschaffungspreis ist zu vergleichbaren Induktionskochfeldern dazu noch relativ günstig. Für die Induktionsfunktion können im Vergleich zu Ceranfeldern durchaus mehr als das doppelte gezahlt werden.

 

Nachteile

Wie jedes andere Kochfeld, hat auch das Glaskeramik Kochfeld Nachteile. Einbrennende Speisereste, Sprunggefahr und eine teure Reparatur sind hier als erstes zu nennen, auch hierauf legen wir viel wert in unserem Glaskeramik Kochfeld Ratgeber:

  1. Einbrennende Speisereste: leichte Verschmutzungen lassen sich von einem Glaskeramik Kochfeld zwar einfach entfernen, doch sind Speisereste, wie von übergekochter Milch oder Zuckerkrümeln erst einmal auf dem heißen Kochfeld richtig eingebrannt, lassen diese sich schwerlich wieder vollständig entfernen und stellen so einen beträchtlichen Nachteil dar.
  2. Vorsicht bei kleinen Kindern im Haushalt: Für den Kochvorgang ist die schnelle Erhitzung des Glaskeramik Kochfeld zwar ein großer Vorteil, doch muss man hier besonders auf kleine Kinder achten und natürlich darauf, das Kochfeld auch nach dem Kochvorgang gleich wieder auszuschalten. Es gibt inzwischen jedoch spezielle Modelle des Glaskeramik Kochfeld mit integrierter Kindersicherung.
  3. Sprunggefahr: Ein Glaskeramik Kochfeld ist gegen Bruch geschützt, indem die Oberseite zwar vollkommen glatt ist, die Unterseite jedoch genoppt, damit sich kleine Risse nicht durch die ganze Scheibe ausbreiten. Dennoch können Risse entstehen, wenn man einen schweren Gegenstand auf die Platte fallen lässt oder einen Topf ungeschickt absetzt. Vorsicht ist auch bei großen Temperaturunterschieden geboten. Einen Topf mit kaltem Wasser auf ein bereits voll erhitztes Glaskeramik Kochfeld zu stellen ist keine gute Idee – auch hier besteht Sprunggefahr.
  4. Teure Reparatur: Selbst kleine Risse im Glaskeramik Kochfeld sollten ernst genommen werden, denn eindringende Feuchtigkeit kann zu Stromschlägen führen. Die Reparaturkosten hierfür sind allerdings sehr hoch. Auch die Ersatzteilsuche bei anderen nötigen Reparaturen kann sich schwierig gestalten. Die Nutzung einer Basisgarantie oder ein beim Kauf abgeschlossener Reparaturschutz bieten sich an.

 

Wie funktioniert ein (autarkes) Glaskeramik Kochfeld?

glaskeramik-kochfeld-ratgeberDas Glaskeramik Kochfeld hat eine große Durchlässigkeit für Wärmestrahlung und dabei so gut wie keine Wärmeausdehnung. Sie zeichnen sich durch eine besonders glatte und porenfreie Oberfläche aus, weshalb die Wärmeübertragung anders als bei Stahl- oder Eisenkochfeldern vornehmlich durch Wärmestrahlung anstatt Wärmeleitung gegeben ist. Die Wärmeleitfähigkeit eines Glaskeramik Kochfelds ist sogar überaus gering, weshalb es auch zu dem Phänomen kommt, dass die Herdplatte heiß ist, der Bereich direkt neben der Kochstelle jedoch kalt bleibt.
Am häufigsten ist ein Glaskeramik Kochfeld im Test in Kombination mit elektrischer Strahlungsbeheizung zu finden. Unter dem Kochfeld liegen in die Rillen eines Keramikkörpers eingelassene Heizwendel, wie sie auch bei den früher üblichen offenen Kochstellen zu finden waren. Darüber hinaus gibt es mittlerweile auch Glaskeramik Kochfelder mit auf Wärmeentwicklung getrimmten Halogenlampen als Wärmequelle. Die Glaskeramik ist extrem Infrarot-durchlässig, so dass die von dem Heizkörper ausgehende infrarote Wärmestrahlung zu einem Großteil durch die Glaskeramik hindurch tritt und den Boden des Kochgeschirrs erhitzen kann. Die Heizenergie gelangt beinahe ohne Wärmeverlust zum Kochgefäß und darüber hinaus wird kaum Wärme in die Umgebung abgeleitet. So können die Kochfelder auch leicht in mehrere, einzeln schaltbare Zonen unterteilt werden.

 

Glaskeramik Kochfeld Produktvarianten

Inzwischen gibt es zahlreiche Variationen der weit verbreiteten Glaskeramik Kochflächen. Zum einen sind die Glaskeramik Kochfelder im Ratgeber in den verschiedensten Größen von klein bis extragroß, von breit bis schmal, in unterschiedlichen Formen, unterschiedlicher Anzahl der einzelnen Kochstellen und sogar in verschiedenen Farben zu finden. Des Weiteren gibt es auch ganz spezielle Produktvarianten wie Grillgeräte aus Glaskeramik oder Glaskeramikfelder mit Kochmulden, in die man beispielsweise einen Wok stellen kann.

 

Welche Hersteller gibt es?

Ein Glaskeramik Kochfeld ist bei vielen Herstellern mit unterschiedlichsten Lieferoptionen in Onlineshops oder direkt beim Händler erhältlich. Unser Glaskeramik Kochfeld Ratgeber berücksichtigt das. Da ist es verführerisch, einmal eben das günstigste Modell zur bequemsten Lieferoption zu nehmen, doch sollte nicht am falschen Ende gespart werden. Vergleichen Sie verschiedenen Glaskeramik Kochfelder von verschiedenen Herstellern! Beim Kauf eines Kochfelds aus Glaskeramik sollte man prüfen, welches Modell für die eigenen Bedürfnisse am besten geeignet ist.

Zunächst stellt sich die Frage autarkes Kochfeld oder integriertes Glaskeramik Kochfeld. Ein autarkes Kochfeld kennzeichnet sich dadurch, dass es unabhängig von einem Herd funktioniert und einzeln angeschlossen wird. Die Variante des autarken Glaskeramik Kochfeld eignet sich zum Beispiel, wenn man einen Backofen auf Arbeitshöhe haben möchte. Dieser kann dann nämlich an einem beliebigen anderen Ort in der Küche, beispielsweise einem Schrank eingebaut werden. Da sich der Backofen autark und nicht mehr unter dem Kochfeld befindet kann das dem Nutzer, beispielsweise durch die Schonung des Rückens, einen deutlichen Mehrwert liefern.

 

Das Glaskeramik Kochfeld und was es sonst zu beachten gibt

Des Weiteren spielt bei der Auswahl eines Glaskeramik Kochfeld die Möglichkeiten, die die Bedienelemente bieten, eine Rolle. Hier gibt es noch einmal größere Unterschiede wie z.B. Touch Control oder Drehschaltung. Auch diese Elemente finden in unserem Glaskeramik Kochfeld Test Anwendung. Für Familien mit kleineren Kindern bieten sich Modelle mit integrierter Kindersicherung an. Die Kindersicherung schützt gerade bei einem schnell aufgehitzten Glaskeramik Kochfeldern, egal ob autark oder Einbauelement vor Verbrennungen. Weitere Sicherheitsmerkmale sind z.B. eine leistungsabhängige Abschaltautomatik oder eine Verriegelungsfunktion.

Ein weiterer wichtiger Punkt bei der Anschaffung eines Glaskeramik Kochfeld ist der Anschlusswert. Dieser gibt die Leistungsaufnahme des Geräts in Watt oder Kilowatt wieder und ist u.a. wichtig zur Abmessung der elektrischen Leitungen. Da Reparaturen am Glaskeramik Kochfeld schnell einmal teuer werden können, bietet es sich zudem an, beim Kauf auf eine Basisgarantie zu achten oder einen Reparaturschutz abzuschließen. Im Einzelfall kann das Urteil eines seriösen und unabhängigen Testberichts hilfreich sein bei der Auswahl des passenden Kochfeld.

Willst du das weiterleiten? Dann teile uns!Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on TumblrDigg thisPin on PinterestShare on YummlyShare on RedditPrint this pageEmail this to someone