Skip to main content

Kochtöpfe Induktion: Darauf kommt es an

 

Kochtöpfe Induktion: Die richtigen Kochtöpfe für dein Induktionskochfeld

Wer ein Induktionskochfeld besitzt, der weiß, dass man nicht jeden beliebigen Kochtopf zum Kochen nutzen kann. Folglich ist auch des Suchwort „Kochtöpfe Induktion“ eines der Beliebtesten, das mit dem Wort Kochtopf, von Google in Verbindung gebracht wird. Für diejenigen, die kein Induktionskochfeld besitzen, oder vor dem Kauf eines Induktionskochfelds stehen, mag sich das vielleicht kompliziert anhören, extra auf Kochtöpfe mit Induktionsfunktion zu achten, aber der Kauf stellt sich leichter dar, als man vielleicht meinen mag.

 


 

Beliebte Induktionskochtöpfe

 

Fissler Solea *

Das Kochtopf Set Solea von Fissler wirbt mit dem Spruch „Freu dich aufs Kochen!“, was bei Fissler bestimmt zutrifft!  Das Induktionskochtopf Set besteht aus 5 Teilen. Darunter:

Kochtöpfe Induktion

Die Fissler Solea Induktionskochtöpfe

  • 3 Kochtöpfe mit 16cm, 20cm und 24 cm, jeweils mit Deckel
  • 1 Bratentopf mit 24cm, mit Deckel
  • und 1 Stielkasseerolle mit 16cm, ohne Deckel

Fissler überzeugt dabei mit einem hochwertigen Edelstahldesign. Darüber hinaus verfügen die Töpfe über eine integrierte Messskale, sowie handliche Kaltmetallgriffe, ebenfalls aus Edelstahl.

Eine praktische Abgießfunktion ermöglicht es dem zukünftigen Besitzer, die zubereiteten Speisen tropffrei abzugießen.

Der Cookstar-Allherherdboden ermöglicht eine gleichmäßige und energiesparsarme Erhitzung der Kochtöpfe. Wenn das Induktionsfeld mal rausfliegen sollte ist das kein Problem. Die Kochtöpfe Induktion sind auf jeder Kochfläche einsetzbar.

 


 

WMF 0730066380 Collier*

Kochtöpfe Induktion

Die Induktionskochtöpfe von WMF

Das Kochtöpfe Set von WMF besteht aus 6 Kochtöpfen:

  • 2 Bratentopf 16cm und 20cm, mit Deckel
  • 3 Fleischtopf 16cm, 20cm und 24cm, alle mit Deckel
  • 1 Stielkasserolle, ohne Deckel

Das Material der WMF Collier Töpfe ist Cromargan Edelstahl Rostfrei 18/10. Die Kochtöpfe sind spülmaschinenfest und induktionsgeeignet.

Die Edelstahltöpfe sind für alle Herdarten geeignet. Neben Induktion, auch für Glaskeramik und für Gas. Der TransTherm Allherdboden, ist eine patentierte Kochtopfbodenkonstuktion, die eine gleichmäßige Wärmeverteilung und eine längere Wärmespeicherung ermöglicht.

Die Griffe des induktionsgeeigneten Kochtopf Sets sind aus Cromargan. Sie sind puntgeschweißt und mit der Cool+ Technology ausgestattet. Das bedeutet, dass auch bei längerem Kochen nur eine geringe Übertragung der Hitze auf die Griffe stattfindet.

 


 

Kochtöpfe Induktion und das Induktionskochfeld

Für Viele ist die Umstellung von einem Gaskochfeld oder einem Cerankochfeld auf ein Induktionskochfeld ein Schritt, der früher oder später kommen muss, vielleicht auch auf Dich. Wahrscheinlich spielst du gerade mit dem Gedanken und bist deshalb auf unserem Ratgeber gelandet. Zunächst stellt sich natürlich die Frage, was ein Induktionskochfeld eigentlich ist und wie es funktioniert.

 

Die Funktionsweise des Induktionskochfeld und der Kochtöpfe

Das Induktionskochfeld entwickelt seine Energie, ähnlich dem Ceranfeld, mit Elektrizität als Grundlage. Der Strom wird in die Spulen geleitet und betreibt dann, einfach gesagt, ein ferromagnetisches Feld. Diese Funktion liegt meist unter einer Glaskeramikplatte. Der Unterschied von Induktionsplatten und Ceranfeldern ist oftmals beim ersten Hinschauen gar nicht ersichtlich. Jetzt fragst du dich natürlich, wo der Unterschied liegt. Dieser ist ein kleiner, aber feiner: Das Ceranfeld erhitzt die Glaskeramikplatte und gibt die Energie dann auf die Kochtöpfe weiter. Das Induktionskochfeld dagegen gibt die Energie direkt auf die Induktionskochtöpfe ab.

 

Kochtöpfe Induktion: Der Vorteil

Das Induktionskochfeld gibt die Energie als direkt an die Induktionskochtöpfe ab. Die Induktionsplatte ist als nichts weiter als eine Platte, um die induktionsgeeigneten Kochtöpfe zu platzieren. Die Vorteile dabei sind:

  1. Dadurch, dass die erzeugte Energie direkt an Kochtöpfe Induktion weitergegeben wird bleibt die Kochfläche fast komplett kalt, ist wenn nur minimal erhitzt.
  2. Induktionskochfelder und damit auch jeder Induktionskochtopf, sind energiesparsamer als Ceranfelder. Das hat den Grund, dass die Energie direkt an die Induktions Topfsets übertragen wird, ohne Kochplatte als Zwischenspeicher.
  3. Induktionskochtöpfe reagieren äußerst schnell auf Änderungen des Wärmegrads.

 

Welche Induktionskochtöpfe kaufen?

Induktionskochtöpfe gibt es in verschiedensten Formen, Ausstattungen und vor allem, verschiedensten Macharten. Kochtöpfe, die für Induktion ausgelegt sind, müssen nicht immer Edelstahl Töpfe sein. Es gibt zum Beispiel auch noch Aluguss Töpfe, Gusseisen Kochtöpfe, Kupfer Kochtöpfe oder spezielle Emaille Kochtöpfe, die mit Induktion genutzt werden können. Das bedeutet Ihr habt eine riesen Auswahl. Eine Übersicht über die verschiedenen Kochtöpfe gibt es HIER. Alle diese Kochtöpfe können induktionsgeeignet sein. Ihr müsst beim Kauf nur auf die Kennzeichnung achten.

 

Worauf man bei dem Kauf eines Induktionskochtopfs oder eines Induktionskochtopf Sets achten muss!

Kochtöpfe Test: Sind meine Kochtöpfe induktionsgeeignet?

Bevor du auf die Suche nach Kochtöpfen die induktionsgeeignet sind gehst, kannst du ja erst einmal testen ob deine bisherigen Kochtöpfe induktionsgeeignet sind. Der Kochtopf Test funktioniert folgendermaßen: Einfach einen Magneten an den Kochtopf oder das Kochtopf Set halten. Bleibt der Magnet haften, handelt es sich um einen magnetischen Kochtopf und er sollte induktionsgeeignet sein.

Die Griffe: Achtung Hitze!

Achtet bei der Beschreibung eurer favorisierten Kochtöpfe darauf, dass die Griffe die Wärme nicht übertragen. Das kann besonders schnell gehen, da die Induktionskochtöpfe schließlich dafür bekannt sind, dass sie die Hitze besonders gut übertragen. Auch Edelstahlgriffe, die aus dem gleichen Material, wie der Topf sind, müssen nicht leitend sein. Denn oftmals sind diese aus einem extra Material, das Hitze nicht leitet.

 

Der Kochtopfdeckel

Der Kochtopfdeckel sollte aus Glas sein, welches sich im Laufe der Jahre durchgesetzt hat. Ein Extrapluspunkt bekommt der Kochtopfdeckel, wenn er mit einem Dampfablassventil ausgestattet ist. Denn dann ist es möglich die zubereiteten Speisen zu beobachten, ohne dass sich Dampf bildet.

 

Spülmaschinengeeignet und Backofenfest

Achtet auf die Kennzeichnungen spülmaschinengeeignet und backofenfest. Das sollte ein guter Induktionskochtopf mitbringen. Eine einfache Reinigung in der Spülmaschine, speziell, wenn man größere Speisen zubereitet hat, ist eine Reinigung von Hand, besonders nervenaufreibend. Wollt Ihr mal was im Backofen machen? Auch dafür sollte Euer Kochtopf ausgelegt sein.

Willst du das weiterleiten? Dann teile uns!Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on TumblrDigg thisPin on PinterestShare on YummlyShare on RedditPrint this pageEmail this to someone

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *