Skip to main content

Kochtöpfe Test – Euer Kochtopf Vergleich

Welchen Kochtopf sollte ich mir kaufen? Welche Kochtöpfe brauche ich für ein Induktionskochfeld? Wofür brauche ich einen Bräter? Wie viele Teile sind in einem guten Set enthalten? Wie reinige ich einen Kochtopf richtig? Was habe ich sonst noch zu beachten?

Spielst du mit dem Gedanken einen neuen Kochtopf oder gar ein neues Kochtopf Set zu kaufen? Dann kann ein Kochtöpfe Test überaus wichtig sein: Bei der Zusammenstellung der Traumküche ist nach dem Kauf eines hochwertigen Kochfelds, nämlich noch lange nicht Schluss. Um leckere Speisen zu zaubern muss nicht nur eine hochwertige Energiequelle vorhanden sein, nein auch die idealen Kochtöpfe, sollten in jeder modernen Küche Pflicht sein.

1234
ModellSkeppshult Topf- / Pfannen-SetProCook Elite Forged KochgeschirrsetProCook Signature KochgeschirrsetWMF Topf-Set 5-teilig Provence Plus
Bewertung
Preis

595,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

604,00 € 1.705,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

749,00 € 1.830,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

119,00 € 219,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Preis prüfen*Preis prüfen*Preis prüfen*Preis prüfen*

Beliebte Modelle in unserem Ratgeber

 

WMF Provence Plus*

Das Kochtopf Set Provence Plus besteht aus

  • einem Bratentopf (20cm) mit Deckel, der ein 2,5l Fassungsvermögen besitzt

    WMF Provence Plus Kochtoepfe_Test

    WMF Provence Plus ist eines der beliebtesten Kochtöpfe Sets.

  • 3 Fleischtöpfe mit Decke mit 16cm (1,9l), 20cm (3,3l) und 24cm (5,7l).
  • eine Stielkasserole ohne Deckel, die einen Durchmesser von 16 cm aufweist und ca. 1,7l fasst.

Das Kochtopf Set Provence von WMF beinhaltet einen breiten Schüttrand, der ein tropffreies Ausgießen ermöglicht. Die Kochtöpfe sind für jede Herdart geeigent (auch für Induktionskochfelder). Darüber hinaus verfügen sie über den sogenannten „TransTherm-Allherdboden“. Dabei handelt es sich um eine patentierte Bodenkonstruktion, bei der durch gleichmäßiger Wärmeverteilung, eine längere Wärmespeicherung möglich ist.

Das Material des WMF Provence Kochtopf Set ist Cromargan Edelstahl Rostfrei 18/10. Die Töpfe sind spülmaschinengeeignet, pflegeleicht, backofengeeignet, geschmacksneutral und säurefest.

Bei den Griffen des Kochtopfsets handelt es sich ebenfalls um Cromargan Edelstahl, sind aber mit der „Cool+ Technology“ ausgestattet. Das heißt sie werden auch nach längerem Kochen nicht warm.


119,00 € 219,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

 

Silit Vitaliano Rosso*

Kochtoepfe_Test

Silit Vitaliano Rosso

Silit hat mit dem Kochtopf Set Vitaliano Rosso eine spitzen Kochtopf Set an den Markt gebracht. Es besteht aus:

  • 3 Fleischtöpfen mit 18, 22 und 24cm Durchmesser (mit Deckel).
  • 1 Bratentopf mit 22cm Durchmesser (mit Deckel).
  • 1 Stielkasserolle mit 16cm (ohne Deckel).

Mal wieder eine große Portion Spaghetti kochen? Der Pastatopf wird inklusive Pastaeinsatz geliefiert, der über einen Überkochschutz verfügt. Ein Schüttrand ermöglich ein tropffreies Ausgießen.

Die Kochtöpfe sind aus Silargan und für alle Kochfeld und Herdarten geeignet. Selbstverständlich auch für Induktionskochflächen. Der Boden der Töpfe besteht aus durchgezogenem Stahlkern. Eine schnelle Wärmeleitung ist ebenso gewährleistet, wie eine optimale Hitzespeicherung.

Die Kochtöpfe sind spülmaschinengeeignet, leicht zu reinigen und porenlos. Eine backofeneignung ist genauso gegeben, wie ein schneid- und kratzfestes Material. Die Materialoberfläche ist Nickelfrei.

Die Kochtöpfe von Silit sind Made in Germany und haben eine 30 Jahre Garantie auf die innere und äußere keramische Silargan-Oberfläche.


455,98 € 579,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.


Was sollte man bei einem Kochtöpfe Test beachten?

Einen Kochtöpfe Test oder Vergleich durchzuführen, um so die geeigneten Modelle, die für einen Frage kommen, ist unserer Meinung nach deshalb unerlässlich. Das Team von DAS KOCHFELD hat verschiedene Kochtöpfe, Kochtöpfe Tests und Kochtopf Vergleiche unter die Lupe genommen, um so einen umfassenden Überblick, über die aktuellen Kochtöpfe am Markt zu erlangen. Wir haben die gesammelten Informationen in unserem Kochtöpfe Ratgeber zusammengefasst: Dabei haben wir besonderes Augenmerke auf folgende Punkte gelegt:

  • Das Material, aus dem der Topf gemacht ist. Edelstahl, Aluguss, Gusseisen, Kupfer und Emaille weisen allesamt verschiedene Eigenschaften auf und sind für verschiedene Arten von Kochen geeignet. Man sollte deshalb für jeden Typ Kochtopf einen anderen Kochtopf Test zu Rate ziehen.
  • Die Qualität ist von Hersteller zu Hersteller verschieden. Viele Verbraucher haben hier auch persönliche Favoriten.
  • Die Kochtopfarten können sehr stark voneinander Variieren, so ist ein Bräter nicht das gleiche, wie ein Nudeltopf.

 

Also worauf wartet Ihr noch? Legt los und informiert Euch auf diesem Kochtöpfe Ratgeber über alle Informationen, die Ihr braucht, um Euren nächsten Topf zu finden!

Welchen Kochtopf soll ich kaufen?

Kochtoepfe_TestVerschiedene Modelle, für verschiedene Kochfelder und dazu noch in den unterschiedlichsten Preisspannen. Das kann den Käufer eines Kochtopf Sets durchaus verwirren. Hinzu kommt, dass verschiedene Kochtöpfe Tests zu den unterschiedlichsten Ergebnissen kommen. Welcher Kochtopf passt zu meinem Induktionskochfeld? Ich habe noch Kochtöpfe für ein Ceranfeld, kann ich diese auch für ein neues Gaskochfeld nutzen? So oder so ähnlich wird Ihre Frage sein, weshalb Sie hier gelandet sind. Eine ähnliche, beliebte Frage ist: Soll ich mir die Kochtöpfe einzeln kaufen oder soll ich sie mir als Kochtopf Set zulegen. Welche Variante ist billiger?

Die Antwort: Das kann so pauschal nicht gesagt werden. Wir werden Ihnen im Folgenden verschiedene Kochtöpfe vorstellen und auch die bekanntesten Kochtopf Sets präsentieren, damit Sie entscheiden können, welche Kochtöpfe aus dem Test Sie in Ihrer Küche, für ein entspannendes Kocherlebnis einsetzen können. Wir empfehlen Ihnen auch einfach mal Verwandte und Freunde nach Erfahrungsberichten und Kochtopf Tests zu fragen aber auch Stiftung Warentest führt regelmäßig einen interessanten Kochtöpfe Test durch.

Materialien, aus denen Kochtöpfe bestehen

Ein wichtiger Bestandteil, über den Ihr euch im Kochtöpfe Ratgeber informieren könnt, ist das Material aus dem Euer zukünftiger Kochtopf bestehen soll. Je nach Beschaffenheit des Kochfeldes oder des Herds sind nur gewisse Kochtöpfe geeignet. Ein Kochtöpfe Test sollte das Material aus dem Euer Kochtopf besteht natürlich mit beinhalten! Achtet bei Tests der verschiedenen Hersteller darauf.

 

1. Edelstahl Kochtöpfe

Edelstahl Töpfe sind bei den Deutschen sehr beliebt, weshalb sie auch oft in Kochtopf Tests Beachtung finden. Dies hat den Grund, dass sie äußerst praktisch und sehr flexibel einsetzbar sind. Das bedeutet, die Reinigung geht sehr leicht von der Hand und ein sehr wichtiger Faktor von Edelstahl Kochtopf Sets ist, dass sie ein sehr geringes Gewicht aufweisen. Ist Dein Edelstahl Topf Set induktionsgeeignet? Einen ersten Eindruck kannst du gewinnen, indem du einen Magneten dranhälst. Bleibt dieser kleben ist der Topf in der Regel induktionsgeeignet. Tipp: Lese dir im Internet trotzdem die Empfehlungen zu deinem Kochtopt Set durch, um auf Nummer sicher zu gehen.

Edelstahl Kochtopf 50 Liter und 30 Liter

Edelstahl Kochtöpfe, die 50 Liter umfassen sind meist im professionellen Gastronomie Bereich vorzufinden, wo größere Mengen an Speisen zubereitet werden. Auch im privaten Bereich bekommt man sie ab und an zu sehen. Dann meistens im Bereich Gruppencamping oder  eben genau dann, wann für größere Menschenmengen ein Gericht zubereitet werden soll.

Ähnlich dem 50 Liter umfassenden Modell, sind Kochtöpfe im gewerblichen Bereich zu finden. Die 30 Liter Varianten finden sich aber auch vermehrt in privaten Haushalten. Sie finden Anwendung als Gemüsetopf, für Suppen, Eintöpfe oder Spaghetti.

Ein guter Edelstahl Topf sollte die genannten Eigenschaften umfassend erfüllen. Sie sollten bei Ihrem Kochtöpfe Test auf eine saubere Ausarbeitung und das leichte Gewicht achten.

WMF Topf-Set 5-teilig Provence Plus

119,00 € 219,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Preis prüfen*

 

2. Aluguss Kochtöpfe

Aluguss, oder auch Aluminium Guss Töpfe sind mit einer Antihaft-Beschichtung ausgestattet, die eine wichtige Eigenschaft für diese Art von Kochtopf darstellt. Ein weiterer Pluspunkt von Aluguss Töpfen ist die Wärmespeicherung und -Leitung auch über die Topfwände. Dies hat zur Folge, dass eine schnelle Aufheizung der Kochtöpfe möglich ist. Im Umkehrschluss ist leider eine lange Speicherung der Wärme nicht gegeben. Wussten Sie: Jeder sechste Kochtopf der verkauft wird, ist aus dem Aluguss Material. Aluguss Töpfe sind darüber hinaus, im Vergleich zu gusseisernen Töpfen, bedeutend leichter. Wenn Ihr also keine Lust habt auf schweres Schleppen solltet Ihr Aluguss Töpfen vorziehen. Ein weiterer Pluspunkt liefern die Aluguss Töpfe damit, dass mit Ihnen so gut, wie keine Speise mehr anbrennt und sie dadurch relativ pflegeleicht sind.

3. Gusseisen Kochtöpfe

Töpfe, die aus gusseisernem Material bestehen, haben die Eigenschaft, dass Speisen, die in ihnen zubereitet werden, einen besonders natürlichen Geschmack aufweisen. Gleichzeitig kann mit gusseisernen Kochtöpfen eine äußerst gesunde Ernährung gewährleistet werden. Durch schonendes Garen werden die natürlichen Inhaltstoffe, nämlich nicht verkocht. Hinzu kommt, dass sie einen gewissen Retro Touch in jede Küche bringen.

Gusseiserne Töpfe leiten Wärme und Hitze besonders gut. Sie verteilen die Wärme, durch eine langsame Aufnahme, relativ gut auf den ganzen Topf. Wenn die Wärme erst einmal durch den Topf aufgenommen wurde geht diese nicht wieder so schnell weg: Ein Gusseisen Topf speichert die Energie sehr lang. Braten und Garen wird in den Töpfen dadurch zum Kinderspielen. Wenn Ihr also gerne bratet solltet Ihr das in Eurem Kochtöpfe Test beachten.

Gusseiserne Töpfe werden schon seit Generationen verwendet und können so problemlos in der Familie weitergegeben werden. Egal ob Induktionskochfeld, Gaskochfeld oder Ceranfeld die gusseisernen Töpfe sind für jeden Kochfeldtyp geeignet und sind deshalb in unserem Kochtöpfe Ratgeber äußerst beliebt.

Ein weiter Pluspunkt bieten die Töpfe durch ihren Antihaft-Effekt. Die Oberfläche eines Gusseisen Topf ist relativ porös. Dies ermöglicht es, dass ein Fettfilm äußerst gut haften bleiben kann. Ein richtigen Mehrwert bringt gusseisernes Kochgeschirr allerdings erst nach mehrmaligem Gebrauch. Der Grund dafür ist, dass die Töpfe zuerst „eingekocht“ werden müssen. Durch das Benutzen der Töpfe entsteht eine sogenannte „Patina„. Das ist, auch wenn es sich komisch anhört, eine Schicht aus eingebranntem Fett. Erst durch die Patina kann sich der Antihaft-Effekt richtig entwickeln und es entsteht eine natürliches Aroma.

Ein Nachteil hat ein Gusseisen Topf dann allerdings doch: Sein Gewicht. Die Töpfe sind im Vergleich zu Aluminium Töpfen doch relativ schwer und auch sehr massig. Hier empfiehlt es sich vor Bestellung des Kochtopfs einmal in den Handel oder zu Freunden zu gehen um herauszufinden, ob man mit dem Gewicht des Gusseisens zurecht kommt. Hier gilt: Die Qualität hat Ihr Gewicht! Lasst auch das am besten in Euren Kochtöpfe Test mit einfließen.

Welchen Gusseisen Topf kaufen?

 

Gusseisen Topf Skeppshult

Ein sehr beliebter Hersteller für gusseiserne Töpfe sind die Schweden Skeppshult. Sie sind Spezialisten für hochwertiges Kochgeschirr aus gusseisernem Material. Kochtöpfe und -Pfannen von Skeppshult bringen einige Vorteile mit sich:

  1. Sie gewährleisten eine bessere Wärmeleitfähigkeit und eine bessere Wärmespeicherung.
  2. Wie oben schon erwähnt sind auch die gusseisernen Töpfe von Skeppshult für alle Herdarten geeignet. Aber auch Backöfen und ein Grill kann Ihnen nichts anhaben, genauso wie offenes Feuer.
  3. Skeppshult verspricht eine überdurchschnittlich hohe Lebensdauer und gibt auf seine Töpfe und Pfannen eine Gusseisengarantie von 25 Jahren.
  4. Die Schweden werben weiterhin damit, dass ihr Kochgeschirr unverwüstlich und pflegeleicht sei.
  5. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass Töpfe von Skeppshult mit Biorapsöl bearbeitet sind, das bedeutet, dass man sie sofort einsetzen kann.
  6. Zu guter Letzt ist zu erwähnen, dass die Kochtöpfe aus reinem Gusseisen bestehen. Das bedeutet, dass durch regelmäßiges Kochen in dem gusseisernen Kochtopf ein Eisenmangel weitestgehend ausgeglichen werden kann.

Wollt Ihr einen massiven Kochtopf im Retro Style, der auf jeder Wärmequelle einsetzbar ist? Dann findet Ihr hier genau das Richtige!

Skeppshult Topf- / Pfannen-Set

595,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Preis prüfen*

Gusseisen Topf Le Creuset

Die Franzosen von Le Creuset verfügen über ein riesiges Sortiment an Kochgeschirr – darunter natürlich auch gusseiserne Varianten. Le Creuset emailliert in der Regel seine Töpfe und Pfannen. Das bedeutet, dass die gusseisernen Töpfe mit einer speziellen Schicht überzogen werden, die das Rosten nicht möglich machen. Gusseiserne Kochtöpfe von Le Creuset brauchen so keine spezielle Pflege oder besondere Aufmerksamkeit in der Reinigung.

Die Vorteile:

  1. Das Kochen wird Energieeffizient.
  2. Die Kochtöpfe sind aufgrund der Emaille Beschichtung überaus einfach zu reinigen.
  3. Der Edelstahlknauf des Deckels ist hitzebeständig.
  4. Die Töpfe sind für alle Herdarten und Feuerstellen geeignet, aufgrund ihrer gusseisernen Beschaffenheit.
  5. Le Creuset gewährleistet eine Garantie von 30 Jahren für eine „fehlerfreie und einwandfreie Materialbeschaffenheit“.
  6. UVM

 

 

 

4. Kupfer Kochtöpfe

Kupfer ist einer des besten Wärmeleiter, so ist die Wärmeleitfähigkeit von Kupfer ungefähr 5 mal besser als von Eisen und bis zu 20 mal besser als die Leitfähigkeit von Edelstahl. Dies ist ein Grund warum Kupfertöpfe, auch wenn Ihr bisher vielleicht noch recht wenig von ihnen gehört habt, nicht fehlen sollten.

Ein paar Vorteile von Kupfertöpfen:

  1. Die Wärmeleitfähigkeit ist um ein Vielfaches höher, als bei anderen Töpfen.
  2. Kupfer ist nicht nur ein idealer Wärmeleiter, sondern speichert auch die Wärme länger.
  3. Die Wärme wird sehr gleichmäßig auf den Topf verteilt, was das Anbrennen, zu einer geringeren Gefahr werden lässt und so ein entspannteres Kochen ermöglicht.

Aufgrund dieser Eigenschaften findet man Kupfer Kochtöpfe sehr oft in dem Bestand von Hobby- und vor allem von Spitzenköchen. Durch die direkte Wärmeübertragung, lassen sich so hinter dem Herd wahre Wunder vollbringen und auch kompliziertere Gerichte zaubern. Ist euch eine schnelle Leitfähigkeit wichtig und seit ihr angehende Spitzenköche?

Topfböden von Kupfer Kochtöpfen sind aufgrund der Beschaffenheit des Kupfers nicht gerade. Da es sich bei Kupfer um ein weiches Metall handelt, dehnt dieses sich beim Erhitzen aus. Das bedeutet für euch, dass der Kochtopf in seinem normalen Zustand vielleicht verbeult und schief aussehen mag. Beim Kochen jedoch nimmt der Kupfertopf erst seinen Normalzustand an.

Bist du Patissiers? Dan kommt dir ein Kupfertopf sehr gelegen. Egal ob Schokolade oder Eischaum, dein Gericht wird zumeist nicht körnig, sondern fluffig und stabil. Du solltest dir besondere Kochtöpfe Test für Kupfer Töpfe anschauen.

Kupfer Kochtöpfe könnt ihr auf allen Kochfeldern, außer auf Induktionskochfeldern anwenden. Eine Handvoll Kupfertöpfe sind jedoch mit ferrogmagnetischem Boden ausgestattet, sodass auch diese induktionsgeeignet sind. Beim Kauf solltet Ihr unbedingt darauf achten!

 

Welche Kupfer Kochtöpfe kaufen?

Kupfer Kochtöpfe Kupfermanufaktur

Die Hersteller von Kupfermanufaktur haben sich das Ziel gesetzt „Kochgeschirre für die Ewigkeit“ zu produzieren. Sie setzen dabei viel wert auf funktionales Design. Kupfermanufaktur überzeugt durch seine große Vielfalt. So verfügen sie über mehrere Designlinien, die die unterschiedlichsten Produkte hervorbringen.

 

5. Emaille Kochtöpfe

Emaille Kochtöpfe sind Stahl Töpfe, die mit einer dünnen Schicht Schmelzglas überzogen sind. Das hat den Grund, dass Stahl überaus schnell rostet und man so den Topf schützen will. Emaillierungen findet man vor allem bei gusseisernen Töpfen, die wir weiter oben bereits beschrieben haben. Wenn Ihr also auf der Suche nach einem Emaille Kochtopf seid, dann scrollt einfach etwas hoch und achtet speziell auf die Angabe emailliert.


 

Hersteller von Kochtöpfen

Es gibt die verschiedensten Hersteller von Kochgeschirr, was auch eine Kategorie in eurem Kochtöpfe Test sein sollte. Sie bieten oftmals eine riesige Palette an Kochtöpfen an, die auch jedes Jahr um neue Modelle erweitert wird. Das Team von DAS KOCHFELD findet, dass ein Kochtopf etwas für die Ewigkeit ist und man sich deshalb, vor einem Kauf gründlich über die verschiedenen Hersteller und deren Produkte informieren sollte. Auch den Hersteller sollte man in Kochtöpfe Test beachten.

 

Fissler Kochtopf

Fissler ist ein sehr renommierter Hersteller für Kochgeschirr und Küchenausstattung. Sie liefern sehr hochwertiges Kochgeschirr, das sehr genau ausgearbeitet ist, das alles „Made in Germany“. Das Unternehmen Fissler wurde 1845 von Carl Phillip Fissler gegründet und weist inzwischen eine 170 jährige Tradtition auf. So wurde Fissler die Jahre über auch immer mit verschiedenen Preisen augestattet. Darunter, im Jahr 2015, zum 5. mal in Folge als Top-Innovator oder mit Gold für die Lieblingsmarke von Verbrauchern gewählt.

Fissler hat im Moment mehrere Topf Linien im Programm:

  • solea®
  • original-profi collection®
  • luno®
  • intensa®
  • fiamma®
  • berlin
  • viseo®
  • family line
  • häppchen-Set

 

Dabei hat Fisser schon immer Innovationen entwickelt und so den Markt für Küchengeschirr nach vorne gebracht. Beispielsweise den Schüttrand, Kombinationen aus Alugus, Glas und Edelstahl, den Saft-O-Matic, der während eines Bratvorgangs automatisch Flüssigkeit beifügt oder den cookstar Allherdboden, der eine sehr hohe Bodenstabilität aufweist und so für eine super Wärmeverteilung sorgt.

 

 

Tefal Kochtopf

Die Firma Tefal entstand vor mehr als 60 Jahren, genau gesagt 1956. Damals war es Marc Gregoire, der von seiner Frau den Tipp erhielt Pfannen mit dem Material Teflon zu beschichten. Dies war so erfolgreich, dass daraus wenige Zeit später ein Unternehmen gegründet wurde.

Heute hat Tefal sich als Leitfaden  fünf Prioritäten gelegt, um Kochtöpfe und Pfannen auf Spitzenniveau herzustellen:

  • Tefal will eine verantwortungsvolle Personalpolitik betreiben. Dabei liegt der Fokus auf Nichtdiskriminierung und Respekt gegeneinander.
  • Die Produktion der Produkte soll im Rahmen ethischer Prinzipien, sowohl in den eigenen Hallen, als auch in denen der Zulieferer stattfinden.
  • Tefal will Kommunen in der Region unterstützen.
  • Die Produkte sollen höchsten Standards entsprechen, dabei ein gesunden und leckeres Kochen ermöglichen und zusätzlich noch hochwertig sein.
  • Auch auf den Umweltschutz legt Tefal großen wert.

 

Tefal bietet keine extra Design Linien, denen Kochtöpfe zugeordnet sind. Bei Tefal erhält jedes Kochtopf Set bzw. jeder Kochtopf seinen eigenen Namen. Einige der aktuellen Modelle sind:

  • My Cooking Guide
  • Talent Pro
  • Pleasure
  • So Intensive
  • Gourmet Series Inox Induction (Testsieger bei Stiftung Warentest)
  • Gourmet Series Keramik
  • Inspiration
  • Home Chef Induction
  • Sensoria

 

Kochtöpfe WMF

Einer der bekanntesten Hersteller für Küchengeräte und Küchenzubehör dürfte wahrscheinlich WMF sein. Im Kochtöpfe Ratgeber steht ein Check der Töpfe dieses Herstellers deshalb wahrscheinlich auch ganz oben.

Die Marke WMF ist schon seit 160 Jahren in der Küchenszene etabliert. Weltweit nutzen täglich bis zu 100 Millionen Menschen Produkte der WMF Group, zu denen noch die Hersteller Silit und Kaiser und Schaerer gehören, womit sie auch international sehr stark vertreten sind.

Für WMF gelten beim Kochen vier Genussmomente: Vorbereiten, Kochen, Essen und Trinken. Mit einem entsprechenden WMF Kochtopf sollte das für euch sicherlich kein Problem sein.

WMF hat über die Jahre hinweg viele Preise für Ihr Design gewonnen, darunter Preise von Stiftung Warentest und dem Ökotest. Auch dies wird sicherlich positiv in euren Kochtöpfe Test vermerkt.

WMF stellt zurzeit viel Kochtöpfe und Kochtopf Sets zur Verfügung:

  • Diadem Plus
  • Function 4
  • Concento
  • Premium One
  • Gourmet Plus
  • Quality One
  • Quadro

 

Arten

Für verschiedene Kochvorgänge kann man sich verschiedene Kochtöpfe zulegen, die besondere Eigenschaften aufweisen, damit das gekochte besonders gut gelingt. Je nach Kochabsicht sollte die Kochtopf Art auch in eurem Kochtöpfe Test Berücksichtigung finden.

Bräter

Kochtöpfe_TestEin Bräter zeichnet sich durch seine hohe Wärmeleitfähigkeit aus. Darüber hinaus besitzt er eine große Bratfläche, die ein fettarmes und wasserarmes Braten ermöglicht. Der Bräter ist in verschiedensten Ausführungen vorhanden, wie rechteckig oder oval. Den Bräter gibt es auch als kratzfeste Version, die eine Antihaftbeschichtung aufweist. So kann der Braten gefertigt, direkt auf dem Tisch serviert und auch noch in der Bratform geschnitten werden. Ein Bräter eignet sich sehr gut für Fleisch, Braten, Gulasch, Rouladen, Ragouts, uvm.

 

Gemüsetopf

Der Gemüsetopf verfügt ebenfalls über eine hohe Wärmeleitfähigkeit. Er ist darüber hinaus mit sogenannten Kältegriffen ausgestattet, die das Tragen auch ohne Topflappen ermöglichen. Das Material aus dem die meisten Gemüsetöpfe bestehen lautet Edelstahl. Charakteristisch für einen Gemüsetopf ist die höhere Topfwand, die es ermöglicht auch längere Gemüsesorten zu garen.

 

Kasserolle

Bei der Kasserolle handelt es sich um einen Mischtopf. Er hat sowohl Züge einer Pfanne, wie auch die eines normalen Topfes. Das bedeutet die Kasserolle ist etwas breiter angelegt und kann so als universelles Küchengeschirr genutzt werden. Die besonders flache Forme ermöglicht besonders das köcheln von Soßen, aber auch zum Braten von Fleischgerichten ist die Kasserolle mehr als geeignet.


 

Was kostet ein Kochtopf?

In den Absätzen davor habt Ihr kennengelernt, welche Arten von Töpfen es gibt und anschließend welche Hersteller diese Kochtöpfe produzieren. Ein wichtiges Merkmal spielt, ist der Preis. Dieser hängt vom Hersteller, von dem Material des gewählten Kochtopfs ab und natürlich von der Größe.

Edelstahl Kochtöpfe dürften wahrscheinlich die billigste Variante sein. Hier findet Ihr einzelne Töpfe in guter Qualität schon ab 40 Euro, könnt dafür aber natürlich auch bis zu 200 Euro oder mehr zahlen.

Anders sieht es aus bei gusseisernen Töpfen. Da diese massiver und in der Produktion aufwendiger sind könnt Ihr mit einem Einstieg bei 50 Euro rechnen. Das Mittel für eine vernünftige Qualität wird hier wohl bei 80 Euro liegen. Nach oben könnt Ihr noch bedeutend mehr als für einen Edelstahl Topf ausgeben. 500 Euro für einen Topf sind möglich.

Die teuerste Variante ist der Kupfer Topf. Dies hat auch seinen Grund. Durch seine Verarbeitung ist er überwiegend für Profiköche geeignet. Ein guter Kupfertopf beginnt bei 100 Euro. Nach oben sind hier wirklich fast keine Grenzen gesetzt und Preise über 1000 Euro werden nicht selten abgerufen. Ist für Euch der Preis wichtig oder seid Ihr bereit für Qualität mehr zu zahlen? Je nach eurer Einstellung solltet Ihr das in Euren Kochtöpfe Test einfließen lassen.

 

Was zahlt man für ein Kochtopf Set?

Ein Kochtopf Set kann ganz verschiedene Preise haben, je nachdem wie man das Wort Set definiert. Wir betrachten Kochtopf Sets, die zwischen 5-8 Töpfe besitzen. Hier werden nun wirklich die verschiedensten Preise, für die verschiedensten Qualitäten verlangt. So ist es durchaus möglich, einen Kochtopf Set für 30 – 40 Euro zu erwerben. Der Preis für eine vernünftige Qualität und ein solides Set bewegt sich aber im Mittel doch um die 120 Euro. Um überdurchschnittliche Qualität zu erhalten sollte man sich in Regionen ab

Willst du das weiterleiten? Dann teile uns!Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on TumblrDigg thisPin on PinterestShare on YummlyShare on RedditPrint this pageEmail this to someone